"Ich und du", Sprach- und Spielkiste für Flüchtlingskinder und ihren Müttern

Bereits seit Januar 2015 führen wir das Projekt „ ich und du“ Spielerische Sprachförderung für Flüchtlingskinder und ihre Mütter in verschiedenen Flüchtlingsunterkünftn durch. In einem von uns eingerichtetem Kinderzimmer in den Unterkünften spielen, malen, basteln, kochen, lachen, singen wir gemeinsam… das macht allen Kindern und Müttern viel Spaß!

Unser Angebot bietet den Kindern und ihren Müttern regelmäßig vier Spielnachmittage in folgenden Gemeinschaftsunterkünften an: Montag und Dienstag in Eglosheim, Fröbelstr., Mittwoch in Asperg, Seestr., Donnerstag in der Weststadt, Hermann-Hagenmeyerstr. und Friedrichstraße.Hier treffen wir uns immer jeweils von 14:00 bis 15:30 Uhr.

Die Kinder sind im Alter zwischen 1,5 und 12 Jahren und kommen überwiegend aus den Ländern Syrien, Irak, Afghanistan, Iran, Nigeria, Kamerun.

Die wöchentlichen Treffen in den Unterkünften der Sprach- und Spielkiste stellen für die hier lebenden Kinder und ihren Familien eine wichtige Anlaufstelle dar. Im geschützten Raum können sich die Kinder und Mütter ganz natürlich und spielerisch auf die deutsche Sprache einlassen und durch die vielen Anregungen der Mitarbeitenden auf sprachliche Entdeckungsreise gehen und die deutsche Sprache als Schlüssel zur fremden Welt erleben. Gerade deshalb auch, weil die Spielmöglichkeiten in den Wohnräumen sehr begrenzt sind bzw. bis gar nicht und die Kinder in unserem Angebot sich auch mal wie Kinder erfahren dürfen. Die Mütter werden nach Möglichkeit direkt mit in die Spiele bzw. in die kreativen Angebote eingebunden, um so in ihrem Selbstvertrauen in das eigene Handeln gestärkt zu werden und die Welt der Kinder mitzuerleben. Zudem haben viele Mütter auch nie wirklich erfahren als Kind zu spielen. Umso mehr sind die Mütter begeistert und kommen regelmäßig und gerne. Gerade kreative Angebote sind für die Mütter tolle Erfahrungen, wo sie auch mal aktiv mitmachen können und den schwierigen Alltag hinter sich lassen können, der meist sehr monoton verläuft oder mit Sorgen und Ängsten verbunden ist. Hier können sie auch mal Kraft tanken. Die Zusammenarbeit mit den Müttern eröffnet die kulturelle Annäherung und die Möglichkeit, die Familien an andere Angebote im lokalen Umfeld heranzuführen.

Positive Rückmeldungen haben unsere Arbeit in diesem Projekt bestätigt, den Kindern einen sicheren Ort zum Spielen und Wachsen zu bieten, wo sie Kinder sein dürfen und auf spielerische Weise die deutsche Sprache erlernen können.

Diese wertvolle und wichtige Arbeit mit den Kindern und Müttern wird von sehr engagierten ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen tatkräftig unterstützt.

Serap Balles, Projekt-Koordinatorin

Kontakt: 07141/ 90 27 66 oder serap.balles@dksb-lb.de

 

 

Herzlichen Dank an den Rotary Club Ludwigsburg

Unser großer Dank geht an den Rotary Club Ludwigsburg für seine finanzielle Unterstützung zugunsten unseres Projekt "Spiel- und Sprachförderung für Flüchtlingskinder und ihre Mütter", das der Kinderschutzbund OV/KV Ludwigsburg e.V. erfolgreich im Januar 2015 gestartet hat.


www.rotary-ludwigsburg.de

 

GO MUSICAL TO HELP


"GO MUSICAL TO HELP"  ist eine Laienspielgruppe in Ludwigsburg, die Musicals für wohltätige Zwecke inszeniert. Der Erlös des Musicals geht an den Deutschen Kinderschutzbund Ludwigsburg OV/ KV  e.V. zur Unterstützung des Kinder- Jugend- und Elterntelefon.

Auf der Schwabenbühne in Asperg erleben Sie ein Musical der ganz besonderen Art. 

Termine:

Vorverkaufsstelle: Schwabenbühne Asperg/ Theaterkasse, Königstr. 22 in 71679 Asperg oder online unter  http://www.schwaben-buehne.de/home/

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.     

 

 

Kinderflohmarkt

 

Sonntag     

*****************************************

  •  Die Vergabe geht nur an Kinder
  • Der Flohmarkt findet in der Oberen Marktstraße auf beiden Seiten (evtl. in zwei Reihen) statt (Feuerwehrausfahrten/Hofeinfahrten und Zugänge müssen frei bleiben)
  • Die Eltern bestätigen bei minderjährigen Kindern mit ihrer Unterschrift, dass es sich um keinen kommerziellen Verkauf von Waren handelt

  • Nur telefonisch angemeldete Kinder können berücksichtigt werden!

  • Sie erhalten dann per E-Mail oder Post ein Anmeldeformular, das Sie ausgefüllt am Tag des Kinderfestes zur Anmeldung mitbringen

  • An unserem Info-Stand (Ecke Obere Marktstraße/Marktplatz – rechts vor der Apotheke) vergeben wir dann ab 11:30 Uhr, gegen Vorlage des Formulars und einem Unkostenbeitrag von einmalig 3,00€ die Platznummer

  • Platzwünsche und vorheriger Aufbau sind nicht möglich!

Anmeldung und Infos über die Geschäftsstelle:

Telefon: 07141/ 90 27 66

 




Stühle für Kinderrechte


                                    


Am 20. September wurde am Weltkindertag zugunsten des Kinderschutzbundes in Ludwigsburg die Aktion "Stühle für Kinderrechte" von der Asperger Künstlerin Margit Lehmann begleitet. Gemeinsam mit der Klasse 9a der Friedrich-Hölderlin-Schule in Asperg hat sie alte Stühle zu Stühlen für Kinderrechte gemacht. Wir danken allen, die einen Stuhl erworben haben und damit ihr Heim jetzt schmücken.

Foto Hans-Jürgen Seeringer





Danke an unseren Sponsor OLYMP-Bezner-Stiftung


Wir bedanken uns sehr bei der OLYMP-Bezner-Stiftung für die finanzielle Unterstützung  unseres Angebot "Kinder- und Jugendtelefon".

Die Olymp-Bezner-Stiftung unterstützt den Deutschen Kinderschutzbund OV/ KV Ludwigsburg e. V. für die Aus- und Weiterbildung von qualifizierten, ehrenamtlichen Mitarbeitern für das Kinder- und Jugendtelefon, bei dem vor allem minderjährige Mädchen und Jungen offen über ihre Sorgen und Nöte anonym und kostenlos reden können.

Logo Olymp-Bezner-Stiftung

http://www.olymp-bezner-stiftung.de




Rückblick Infostand in Ludwigsburg zum Thema "Kinderarmut" - Weltkindertag am 20. September 2010

 



30. April - Tag der gewaltfreien Erziehung


Ludwigsburg, 30. April 2010  "Seit 10 Jahren ist das Recht auf gewaltfreie Erziehung im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) verankert. Am heutigen Tag der gewaltfreien Erziehung ist das für den Kinderschutzbund ein besonderer Grund zu feiern", sagt Christa Holtzhausen, Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes, Orts-und Kreisverband Ludwigsburg e.V.

"Für 90 Prozent der Eltern ist eine gewaltfreie Erziehung mittlerweile das Ideal, aber 13,8 Prozent der Eltern erziehen leider noch immer gewaltbelastet. Diese EItern brauchen unsere Unterstützung und praktische Hilfe, um ihren Erziehungsauftrag ohne Gewaltanwendung meistern zu können", so Christa Holtzhausen. Die bundesweit verbreiteten Elternkurse Starke Eltern - Starke Kinder®, die der Kinderschutzbund Ludwigsburg anbietet, feiern ebenfalls in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum.

Sie helfen Eltern, die Entlastung und mehr Freude im Familienalltag brauchen. Denn die Erfahrung des Kinderschutzbundes zeigt: alle Eltern wollen gute Eltern sein. Situationen der Überforderung und des sich-allein-gelassen-fühlens führen bei manchen Eltern zu Gewalt, obwohl sie es eigentlich nicht wollen.

Wir im Kinderschutzbund Ludwigsburg bieten Eltern und Kindern einige Unterstützungsangebote wie z. B. das Elterntelefon, das Kinder- und Jugendtelefon,  Frühe Hilfen „Wie schön, dass Du geboren bist“ an. "Wir brauchen daher mehr solcher hilfe- und nicht strafeorientierter Unterstützungsangebote für Eltern, damit Erziehung gewaltfrei gelingt", stellt Christa Holtzhausen, Vorsitzende des Kinderschutzbundes Ludwigsburg fest. Um Kinder wirksam vor Gewalt zu schützen fordert der Deutsche Kinderschutzbund daher flächendeckend präventive Angebote und "Frühe Hilfen" von Geburt an.

 

 

Das Recht der Kinder auf eine gewaltfreie Erziehung ist auch in Artikel 19 der UN- Kinderrechtskonvention festgehalten, die Deutschland 1992 unterzeichnet hat.

Der Deutsche Kinderschutzbund setzt sich zudem für eine Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz ein, um die Kinderrechte in Deutschland vollständig umzusetzen.

                                




Unterstützung für das Projekt "Frühe Hilfen" - Pflugfelder Immobilien spendet 22.000 Euro

Pflugfelder - Makler, Bauträger und Immobilienbewerter - ist seit 1999 Sozialsponsoringpartner des Orts- und Kreisverbandes Ludwigsburg.

Auch im vergangenen Jahr verzichtete die Firma Pflugfelder auf Kundenweihnachtsgeschenke. Stattdessen wurden die Geschäftspartner zu einer Benefizparty ins Werkcafè eingeladen. Die Gäste zeigten sich großzügig und spendeten 22.000 Euro.

Mit dieser Unterstützung wird der Kinderschutzbund Ludwigsburg sein Projekt "Frühe Hilfen" -  "Wie schön, dass du geboren bist!" weiter ausbauen, das somit für weitere zwei Jahre gesichert ist.


David Grun, Claudia Becker (1. Vorsitzende), Schirmherrin Andrea Haas, Christa Holtzhausen (stellv. Vorsitz.), Julian Pflugfelder, Geschäftsführer Ralph Kullmann



Rückblick Kinderfest "mit Kindern - für Kinder" 19. September 2009


 

Wir feierten mit ganz vielen großen und kleinen Kindern, Familien, Omas, Opas, Tanten, Onkeln, Freunden, Mitgliedern und Förderern.

Programmpunkte waren

Beiträge von Kindern der Pestalozzischule, Tanzschüler der Tanzschule Piet & Müller, türkische Folkloregruppe, Akkordeonorchester aus Ditzingen, Märchenerzählerin, Spielmobil, Rollenrutsche, Band "Knautschzone", Kinderschminken, Trommelbasteln und vieles mehr.

 

Es war ein Fest für die ganze Familie!

 




Claudia Becker, 1. Vorsitzende bis 2010

Frau Andrea Haas, Schirmherrin und Frau Claudia Becker

Akkordeonorchester Ditzingen
 



Unsere Gäste

Tanzschule Piet & Müller
 



Tanzgruppe Pestalozzischule

Tanzgruppe Pestalozzischule
 



The Gustav-Sieber-Hauptschool-Rappers

türkische Folkloretanzgruppe
 



türkische Folkloretanzgruppe

Band "Knautschzone"
 



Märchenerzählerin
 


Weltkindertag am 20. September 2007


Julia Klein

Wir zeigten Flagge für jedes der 6610 - in Armut lebende - Kinder in Stadt- und Landkreis Ludwigsburg.

Wir danken allen Beteiligten der Weltkindertag-Aktion,

vor allem den Schülern der Klassen 8 der

Uhlandschule Ludwigsburg, dem Klassenlehrer Herr Winter mit Kollegin


 
Letzte Aktualisierung am 15.08.2017